Klassische Homöopathie

HahnemannDie Behandlung mit homöopathischen Einzelmitteln ist die wesentliche  Therapiemethode in meiner Praxis..

Eine homöopathische Anamnese (Fallaufnahme) braucht Zeit!

  • Neben den im Vordergrund stehenden Symptomen der Krankheit werden auch frühere Erkrankungen erfragt.
  • Besonders wichtig ist das Wesen des Tieres und seine persönlichen Verhaltensweisen sowie seine Reaktionen auf Reize von außen.
  • Gibt es einen Grund für eine aktuelle Erkrankung? Wie sind die Ess- und Trinkgewohnheiten?
  • Eine gründliche Untersuchung schließt die Anamnese ab.
  • Die Gesamtheit der individuellen Symptome zeigt das Gesamtbild der Krankheit des Patienten.

Die Ähnlichkeitsregel und …

Similia similibus curentur – Ähnliches werde durch Ähnliches geheilt.

Die Ähnlichkeitsregel ist das Grundprinzip der Homöopathie. Nur das homöopathische Arzneimittel kann wirken, das in einer Prüfung am Gesunden die Symptome hervorgerufen hat, an denen der Erkrankte leidet.

Nux vomica kann das Mittel bei einer Krampfkolik sein, wenn das Pferd daneben auch eine ausgeprägte Reaktion auf Licht oder Geräusche zeigt. Eine alte Katze mit Niereninsuffizienz, die schwach ist und gerne unter der warmen Decke liegt, braucht vielleicht Arsenicum album. Das Kaninchen, das seit einigen Tagen wie teilnahmslos wirkt und unter Verstopfung leidet, könnte das homöopathische Mittel Opium benötigen.

… die Arzneimittelprüfung …

Um festzustellen, welche Beschwerden oder Krankheiten ein Mittel erzeugen und damit auch heilen kann, werden von gesunden Menschen homöopathische Arzneimittel eingenommen. Alle Symptome dieser so künstlich erzeugten Krankheit werden vom Prüfer notiert. Die Sammlung verschiedener Prüfungen ergeben eine umfassende Beschreibung der Wirkung des Mittels, dass sogenannte Arzneimittelbild. Bei Tieren werden keine Prüfungen durchgeführt, die Arzneimittelbilder können aber gut für Tiere übernommen werden.

… ermöglichen eine individuelle Arzneimittelwahl:

 Keine Krankheit gleicht der anderen, deshalb wird in jedem Krankheitsfall das geeignete homöopathische Arzneimittel individuell für den Patienten gewählt. Dabei werden die individuellen Symptome des Patienten mit den Symptomen der Arzneien verglichen und die Arznei mit der größten Übereinstimmung gewählt („Schlüssel-Schloß-Prinzip“).

In der Regel wird nur ein homöopathisches Einzelmittel zu einer Zeit genommen.

Die Homöopathie ist fähig, körperliche Krankheiten und psychisch-seelische Veränderungen erfolgreich und tiefgehend zu beeinflussen und den Weg zur Gesundung zu ermöglichen, im Akutfall oft innerhalb kürzester Zeit.

Daneben haben homöopathische Arzneien die Kraft, auch angeborene (konstitutionelle) Schwächen positiv zu beeinflussen. Die Tiere sind weniger anfällig für erneute Krankheitsausbrüche und stabiler gegen Negativeinflüsse von außen!

Sogar eine weitere Vererbung auf die nächste Generation kann durch eine homöopathische Heilung unterbunden werden.

© 2017 | Ganzheitliche Tierarztpraxis für alle Tierarten | Birgit Mosenheuer | 85665 Moosach | Berghofen 53 | Tel.: 0 80 91 . 14 37